Angebotene Workshops

Sprachliche Bildung mit digitalen Medien

➚ Materialien für die Praxis gibt es hier zum Download
Videovortrag aus einem Impuls für Zentrum für das ZfL der Universität zu Köln,
Folienbeispiel aus einem Workshop im Rahmen der BiSS Jahrestagung 2021

2022

  • Sprachliches Lernen mit digitalen Tools im sprachsensiblen Fachunterricht gestalten, eingeladener Workshop gemeinsam mit Cedric Lawida, KommunaIes Integrationszentrum Kreis Höxter, 29.4.2022,
  • Sprachliche Bildung im digitalen Wandel, Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln, eingeladener Impuls im Rahmen des „TeachingTuesday“ gemeinsam mit Ilka Huesmann und Lehramtstudierenden des DaZ-Moduls, 26.04.22 [Impuls als Video]
  • Digitale Medien und Sprachsensibler Unterricht, KommunaIes Integrationszentrum Herford, eingeladener Workshop gemeinsam mit Ilka Huesmann, 15.02.22
  • Sprachbildender Unterricht mit digitalen Medien und Tools, eingeladener Workshop gemeinsam mit Ilka Huesmann im Rahmen des Weiterbildungsstudiengangs „Mehrsprachigkeit, Deutsch als Zweit- und Fremdsprache“, 26.01.2022, Universität Paderborn

2021

  • Digitale Medien im sprachbildenden Präsenz- und Distanzunterricht, eingeladener Workshop im Rahmen der BiSS-Jahrestagung, 12.11.2021
  • Möglichkeiten der sprachlichen Bildung mit digitalen Tools, eingeladener Vortrag gemeinsam mit Janna Gutenberg und Cedric Lawida im Rahmen des Fachtags „Sprachsensible Schul- und Unterrichtsentwicklung“, 03.11.2021, Stadt Mönchengladbach
  • Sprachbildender Unterricht mit digitalen Medien und Tools, eingeladener Workshop gemeinsam mit Ilka Huesmann im Rahmen des Weiterbildungsstudiengangs „Mehrsprachigkeit, Deutsch als Zweit- und Fremdsprache“, 11.06.2021, Universität Paderborn
  • Sprachsensibel unterrichten mit digitalen Medien, eingeladener Workshop mit Viktoria Michels im Rahmen des Online-DaZ-Tag 2021, 18.3.2021, KommunaIes Integrationszentrum Krefeld;
  • Sprachliche Hilfen mit digitalen Tools im sprachsensiblen Fachunterricht gestalten, eingeladener Workshop gemeinsam mit Cedric Lawida, 21.4.2021, KommunaIes Integrationszentrum Kreis Höxter;
  • Digitale Medien im sprachsensiblen Fachunterricht: Neue Anforderungen und Möglichkeiten für die Praxis, eingeladener Vortrag und Workinar im Rahmen der digitalen Themenwoche „Von der Raupe zum Schmetterling – Digitalität macht Schule“, 27.5.2021, Bildungs- und Integrationszentrum Kreis Paderborn;

2020

  • Sprachsensibel Unterrichten mit digitalen Medien in allen Fächern, eingeladener Workshop gemeinsam mit Ilka Huesmann, Online-Fachtag „Digitale Medien im sprachsensiblen (Fach-) Unterricht“, 16.11.2020, Kommunales Integrationszentrum Münster;
  • Sprachsensibel Unterrichten mit digitalen Medien in allen Fächern, eingeladener Workshop gemeinsam mit Ilka Huesmann, 16.09.2020, Deutsches Lehrkräfteforum 2020;
  • Erstellung digitalen contents für den sprachsensiblen Fachunterricht durch (angehende) Lehrkräfte, Workshop gemeinsam mit Mechthild Wiesmann im Rahmen des Bundeskongress der Zentren für LehrerInnenbildung und Professional Schools of Education (Thema Bildungsgerechtigkeit), 27.02.2020, Universität zu Köln.

Mehrsprachigkeit, digitale Medien und sprachliche Integration

2022

  • Workshop Mehrsprachige Ressourcen mit digitalen Medien fördern, KI Hamm & KI Siegen-Wittgenstein, zusammen mit Ina-Maria Maahs, 21.02.22

2021

  • Mehrsprachigkeit digital gestützt nutzen und ausbauen, eingeladener Workshop im Rahmen der digitalen Workshopreihe für Regellehrkräfte und Lehrkräfte des Herkunftssprachlichen Unterrichts, 14.12.2021, Zentrum für Mehrsprachigkeit und Integration, Kommunales Integrationszentrum Köln;
  • Mehrsprachliche Ressourcen im herkunftssprachlichen Unterricht mit digitalen Tools nutzen, eingeladener Workshop gemeinsam mit Ina-Maria Maahs im Rahmen des Fachtages „Herkunftssprachenunterricht und Mehrsprachigkeit“, 08.09.2021, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin
  • Mehrsprachigkeit digital gestützt nutzen und ausbauen, eingeladener Workshop im Rahmen der digitalen Workshopreihe für Regellehrkräfte und Lehrkräfte des Herkunftssprachlichen Unterrichts, 20.01.2021, Zentrum für Mehrsprachigkeit und Integration, Kommunales Integrationszentrum Köln;

2016

  • Alltagsintegrierte Sprachförderung im Kindergarten, Fortbildungsreihe „Mehrsprachigkeit bei Kindern fördern“, eingeladener Workshop gemeinsam mit Anne-Katharina Harr, Landshuter Netzwerk e.V., November/Dezember 2016, Landkreis Landshut.
  • „Storch Lingi“- Eine Anwendungseinheit für die Kita, Fortbildungsreihe „Mehrsprachigkeit bei Kindern fördern“, eingeladener Workshop gemeinsam mit Anne-Katharina Harr, Landshuter Netzwerk e.V., November/Dezember 2016, Landkreis Landshut.
  • Möglichkeiten und Herausforderungen bilingualer Förderung: Vom Primar- bis zum Sekundarbereich, eingeladener Workshop im Rahmen der Tagung „Theorie und Praxis des DaF-Unterrichts: Chancen und Herausforderungen im Angesicht des demographischen Wandels“, 20.05.2016. Universität Bamberg.

2015

  • Der muttersprachliche Unterricht – Wissenschaftliche Perspektiven. Fachtag Mehrsprachigkeit und muttersprachlicher Unterricht, 24.10.2015, IFM, InitiativGruppe IG, Netzwerk MORGEN, CARITAS, zkm, Ausländerbeirat und Sozialreferat der Landeshauptstadt München.
  • Inklusion und bilinguale Sprachförderung. Was können wir von internationalen Modellen lernen?, eingeladener Workshop im Rahmen des Fachtags Mehrsprachigkeit, 14.01.2015, Referat für Bildung und Sport (Pädagogisches Institut), Landeshauptstadt München. 

2014

  • In Deutschland aufgewachsen aber mit Migrationshintergrund – Vorurteile erkennen, verstehen und abbauen, eingeladener Workshop im Rahmen des Seminartags „Mehrsprachigkeit und Mehrkulturalität“ der Internationalen Forschungsstelle Mehrsprachigkeit (IFM), 25.04.2014. Ludwig-Maximilians-Universität München.

2013

  • Sprache & Migration in Deutschland, eingeladener Workshop gemeinsam mit Nikolas Koch im Rahmen der Fachsommerschule 2013 des Instituts für Deutsch als Fremdsprache, Ludwig-Maximilians-Universität München.

Organisation und Selbstmanagement in der Wissenschaft

Mein Arbeitstag (wenn es gut läuft)
  • Eine Doktorarbeit dauert drei Jahre!? Selbstmanagement und -optimierung mit Getting Things Done und Deep Work-Strategien, eingeladener Workshop im Rahmen der Nachwuchsförderung des Mercator-Instituts, Universität zu Köln und der Graduate School Language and Literature, Ludwig-Maximilians-Universität München, 07.07.2021.
  • Könnten Sie mal kurz? Deep work-Strategien im #phdlife, eingeladener Workshop im Rahmen der Nachwuchstagung 7. GEBF, 24.02.2019, Universität zu Köln.